Aktuelles

08.10.2019 – Projekteammeeting in Hagenberg, Österreich

Im letzen gemeinsamen Meeting wurden sämtliche Arbeitspakete nochmals besprochen, unvollständige Bereiche wurden entsprechend aufgeteilt und die letzten Ausarbeitungen wurden diskutiert.  Zudem wurden die E-Learning-Systeme und Gamification-Elemente getestet und nochmals im Team evaluiert. Einen weiteren Punkt stellten die Monografie sowie der grenzübergreifende Projektleitfaden dar. Diesbezüglich wurden die Struktur und das Layout im Team besprochen.


25.06.2019 – Abschlusskonferenz

Die vom Projektteam organisierte Abschlusskonferenz bestand aus Präsentationen rund um die Ergebnisse des Projektes, welche bei dieser Gelegenheit, den beteiligten Personen (Lehrende, strategische Partner, etc.) und der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Zudem gab es weitere spannende Vorträge zum Thema CLIL und dem Einsatz der Methode in der Praxis.

Die Konferenz fand am 25.06. am Campus des Instituts für Technologie und Wirtschaft (VŠTE) in České Budějovice statt.

>> Informationen zur Abschlusskonferenz


16.05. – 17.05.2019 – Cross-Cultural Business Conference in Steyr, Österreich

Die Cross-Cultural Business Conference fand vom 16.05.-17.05.2019 am Campus Steyr der FH Oberösterreich statt. Ziel der jährlichen Konferenz ist der interkulturelle und transnationale Austausch von Lehrenden, Forscher/innen und Studierenden. Im Rahmen von „Higher Education Research, Teaching and Learning“ wurde die im Rahmen des Pilotprojekts durchgeführte Studie unter dem Titel „Student Voices on Austrian and Czech Online Material of Logistics: A Cross-Cultural Evaluation of an Online Learning Vocabulary Tool“ von Martina Gaisch, Victoria Rammer, Jan Gregor und Libuše Turinská vorgestellt.


13.05. – 17.05.2019 – Pilotprojektwoche 2

Die zweite Pilotprojektwoche fand vom 13.05.2019 – 17.05.2019 an der FH Oberösterreich, Campus Steyr statt. Es nahmen 10 Personen der FH Oberösterreich und 11 Personen der VSTE České Budějovice teil. Auch in dieser Pilotwoche waren Teilnehmer/innen aus den Bereichen Logistik, Informatik, Maschinenbau, Bauwesen, Didaktik und Hochschulforschung vertreten.

>> Informationen zum Pilotprojekt


01.04. – 12.04.2019 – Pilotprojektwoche 1

Die erste Pilotprojektwoche fand vom 01.04.2019 – 12.04.2019 an der VSTE České Budějovice statt und wurde in eine Präsenz- und Online-Testphase unterteilt. Es nahmen 9 Personen von der FH Oberösterreich und 16 Personen von der VSTE České Budějovice daran teil. Die teilnehmenden Studierenden, Lehrenden und Expert/innen kamen aus den Bereichen Logistik, Informatik, E-Learning, Didaktik und Pädagogik sowie Hochschulforschung.

>> Informationen zum Pilotprojekt


08.02.2019 – Projekteammeeting in Hagenberg, Österreich

Im Rahmen des Meetings wurden die Inhalte des geplanten Pilot Projektes zusammengefasst und diskutiert. Auch der Relaunch der Website, die Aufbereitung der Modul und Fachwörterbücher sowie der aktuelle Status des Projektes wurden besprochen. Ferner wurden gemeinsam Ideen zur Einbindung von Gamification-Elementen im E-Learning-System zusammengetragen.


19.11.2018  – Biliterales Netzwerktreffen „Development of Human Resources in Czech-Austrian cross-border region“

🇨🇿 Program – Tschechisch
🇨🇿 Einladung – Tschechisch

🇩🇪 Program – Deutsch
🇩🇪 Einladung – Deutsch


26.09.2018 – Projektteammeeting an der VSTE in České Budějovice

Im Zuge des Meetings wurden die letzten Änderungen und Erweiterungen der Module und Fachbücher besprochen. Ferner wurden möglich Forschungsthemen für die Konferenzen im folgenden Jahr zusammengetragen. Auch die Themen und Inhalte der Monografie sowie der Aufbau dieser wurden diskutiert und gemeinsam im Team erfasst.


26.08. – 29.08.2018 – 40th EAIR Forum, Budapest, Ungarn

Das jährliche EAIR (The European Higher Education Society) Forum fand vom 26.08. bis 29.08.2018 an der Central European University in Budapest statt. Unter dem Motto „Competition, Collaboration & Complementary in Higher Education“ standen Kooperation und Wettbewerb innerhalb und außerhalb von Bildungseinrichtungen, Universitäten und Fachhochschulen im Vordergrund. Während der Konferenz wurden das Projekt und das INTERREG-Programm von Martina Gaisch und Victoria Rammer unter dem Titel „From Complementarity to Synergy – The added value of Cross-Border Cooperation“ vorgestellt.


21.06.2018 – 2. Internationaler Workshop in Hagenberg, Österreich

Im Rahmen des dreijährigen Interreg-Projekts CLIL (Content and Language-Integrated Learning) fand am 21. Juni 2018 ein internationaler Workshop an der Fachhochschule Oberösterreich, Campus Hagenberg statt. Insgesamt nahmen 34 Personen an dieser Veranstaltung teil und hörten sich interessante Vorträge und Diskussionen zu den Themen CLIL, English-Medium Instruction, Multimedia Learning und Visualisierung an. Ziel des Workshops war ein interkultureller und interdisziplinärer Austausch zwischen tschechischen und österreichischen Lehrenden, Forscher/innen und Studierenden, um Einblicke und weitere Informationen über CLIL und innovative E-Learning-Formate zu erhalten.

>> Informationen zum Workshop


17.05. – 18.05.2018 – Cross-Cultural Business Conference in Steyr, Österreich

Die Cross-Cultural Business Conference fand vom 17.05.-18.05.2018 am Campus Steyr der Fachhochschule Oberösterreich statt. Im Mittelpunkt der Konferenz standen verschiedene Themen mit dem Schwerpunkt auf interkulturellen Perspektiven. Das eingereichte Paper mit dem Titel „Differences in the Perception of E-Learning Resources“ wurde von Martina Gaisch, Victoria Rammer, Jan Gregor und Libuše Turinská vorgestellt und im Rahmen des Track „Higher Education Research, Teaching and Learning“ diskutiert.


23.04.2018 – Projektteammeeting in Hagenberg, Österreich

Gemeisam im Team wurden die letzten Themen für den 2. Workshop gesammelt und Arbeitspakete dafür geschnürrt. Auch der Ablauf und das Programm des Workshops wurden im Team besprochen und ergänzt. Zudem wurde die Präsentation für die Cross-Cultural Business Conferenz erarbeitet und der Fortschritt des Projektes sowie die Aufbereitung der Module diskutiert.


25.01.2018 – Projektteammeeting an der VŠTE in České Budějovice

Während des Meetings wurder der Relaunch der Website besprochen. Dabei wurde definiert, welche Inhalte relvant sind und wie die Struktur der Website sein soll. Zudem wurden Themen für das Pilotprojekt und den zweiten Workshop gesammelt und die Teilnahme an Konferenzen sowie die eingereichten Beiträge diskutiert.


25.10.2017 – Projektteammeeting in Hagenberg, Österreich

Das erste Projektmeeting mit dem neuen Team auf tschechischer Seite fand an der FH OÖ, Campus Hagenberg statt. Im Zuge dessen wurden wesentliche Themen rund um die erste Berichtsperiode besprochen. Zudem wurden der Fortschritt des Projektes, die Aufbereitung der Module sowie die Erstellung der Fachwörterbücher diskutiert.


14.09. – 15.09.2017 – Workshop, Clarion Hotel, České Budějovice, Tschechische Republik

Der erste internationale Workshop für das CLIL-Projekt fand von 14. bis 15. September 2017 im Clarion Hotel in České Budějovice, Tschechien. Aus vielerlei Hinsicht war dies ein wichtiges Ereignis für die Entwicklung des gesamten Projekts. In einem zweitägigen Workshop wurden interessante Vorträge und Präsentationen von Expert/innen aus den Bereichen CLIL, Multimedia-Lernen und Lehren sowie E-Learning gehalten. Anschließend fanden Diskussionen zu den vorgestellten Themen sowie der Relevanz der Projektergebnisse für Hochschulen und die Wirtschaft im der Grenzregion statt.

>> Informationen zum Workshop


03.09 – 06.09.2017 – 39th EAIR Forum, Porto, Portugal

Martina Gaisch und Victoria Rammer nahmen am 39th EAIR (European Higher Education Society) Forum, welches unter dem Titel „Under Pressure – Higher Education Institutions Coping with multiple challenges“ statt fand, an der Universität Porto teil. Sie präsentierten das eingereichte Papier im Track „Teaching and learning/regional innovation“. Die Studie wurde gemeinsam mit Lenka Hurskova und Jana Kratka von der VSTE České Budějovice durchgeführt, um sinnvolle Content and Language Integrated (CLIL)-Module zu entwickeln, die von Lehrenden, Studierenden sowie Expert/innen aus den Bereichen Bauwesen, Maschinenbau, Informatik und Logistik im Grenzgebiet von Österreich und der Tschechischen Republik genutzt werden können.


28.08. – 30.08.2017 – 30th CHER Conference, Jyväskylä, Finnland

Die jährliche Konferenz des Consortium of Higher Education Researchers (CHER) fand vom 28. bis 30. August an der Universität Jyväskylä, Finnland, statt. Die Konferenz versuchte, neue Wege für akademisches Arbeiten und Arbeitnehmer/innen, Lehren und Lernen sowie Hochschulen in der Gesellschaft zu identifizieren. In diesem Zusammenhang wurde von Martina Gaisch eine grenzüberschreitende Analyse zur wahrgenommenen Beschäftigungsfähigkeit von Absolvent/innen in der österreichisch-tschechischen Grenzregion vorgestellt. Dieser Beitrag war eine Gemeinschaftsarbeit von Martina Gaisch, Victoria Rammer, Silke Preymann und Stefanie Sterrer.


05.07. – 07.07.2017 – Masterminde Europe Final Conference, Amsterdam, Niederlande

Vom 05.07.-07.07.2017 fand in Amsterdam (Niederlande) die Mastermind Europe Final Conference unter dem Titel „Master’s admission for a various international classroom“ statt. Im Rahmen dieser Konferenz stellte Victoria Rammer das Interreg-Projekt CLIL vor, das sich mit den Aspekten des integrierten Lernens von Inhalten und Sprachen als Strategie zur Verbesserung der kulturellen und sprachlichen Vielfalt von Studierenden in technischen Studiengängen befasst. Die Präsentation fand im Rahmen jenes Tracks statt, der sich speziell dem Fremdsprachenunterricht und -lernen auf der Tertiärstufe widmete.


25.05. – 26.05.2017 – Conference Trends in education: Technology, Computer technology, and Education technology, Bukovanský Mlýn, Tschechische Republik

Die Konferenz „Trends in Education“ mit den Schwerpunkten Technologie, Computertechnologie und Bildungstechnologie fand im Mai 2017 in Bukovanský Mlýn in der Tschechischen Republik statt. Das tschechische Projektteam beteiligte sich mit dem Beitrag „Diversity in technical education in Austria and Czech Republic“ (L. Hrušková, J. Krátká). Das Programm der Konferenz unter Beteiligung von Expert/innen aus der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik, Polen und der Russischen Föderation bestand aus Vorträgen und Präsentationen zu den Themen rund um den Einsatz von Multimedia in Lehre und Lernen. Die in der Konferenz vorgestellten Ergebnisse wurden für die Zwecke des Projekts verwendet.


18.05. – 19.05.2017 – Cross-Cultural Business Conference, Steyr, Österreich

Am 18. Mai 2017 präsentierten Martina Gaisch, Victoria Rammer, Lenka Hrušková, Jana Krátká und Gabriela Mádlová ein gemeinsames grenzüberschreitendes Forschungspapier auf der Cross-cultural Business Conference an der Fachhochschule Oberösterreich, Campus Steyr. Der Beitrag behandelte Content and Language Integrated Learning als Methode für eine verbesserte Beschäftigungsfähigkeit der Absolvent/innen. Diese interkulturelle Analyse befasste sich mit dem Beschäftigungsbedarf in Oberösterreich und der Tschechischen Republik.

 


11.05.2017 – Meeting des tschechischen und österreichischen Projektteams im Clarion Congress Hotel, České Budějovice, Tschechische Republik

Das Meeting fand im Clarion Congress Hotel statt. Die tschechischen Kolleginnen zeigten im Zuge dessen dem Team auf österreichischer Seite die Räumlichkeiten, in denen der 1. Workshop stattfinden sollte. Neben dem Workshop wurden auch das Pilot Projekt und die Ausarbeitung der Module besprochen.


03.05. – 04.05.2017 – IBIMA Conference, Wien, Österreich

Das tschechische Projektteam nahm an der 29. IBIMA-Konferenz, welche vom 3. bis 4. Mai 2017 in Wien, stattfand, teil. Der Beitrag mit dem Titel „The Efficiency of Early Learning of Foreign Languages“ wurde vor Wissenschaftler/innen und Forscher/innen der ganzen Welt vorgestellt. Die Konferenz behandelte ein breites Spektrum wichtiger Themen aus allen wichtigen Geschäftsfeldern, darunter Software Engineering und Natural Language Processing oder Knowledge Management und Information Systems Research.


25.04.2017 – VSTE, České Budějovice, Tschechische Republik

Treffen der tschechischen und österreichischen Projektteams am Institut für Technik und Wirtschaft, VSTE in České Budějovice. Im Zuge dessen wurden die Fortschritte des Projektes besprochen und weitere Arbeitpakete erruiert. Ferner wurden die ersten Inhalte des geplanten Workshops gesammelt und weitere Publikationen und Konferenzteilnahmen besprochen.


03.02.2017 – Kick-Off-Meeting, FH OberösterreichLinz,  Österreich

Erstes großes treffen der tschechischen und österreichischen Projektteams an der FH OÖ am Campus Linz. Gemeinsam wurden die Arbeitsparkete im Projekt besprochen und auf die Wissensgebiete der jeweiligen Institution aufgeteilt. Auch die Teilnahme an möglichen Konferenzen sowie die ersten Forschungsthemen wurden diskutiert und geplant.


16.02.2016 – Meeting zur Projektvorbereitung and der FH Oberösterreich, Linz, Österreich

Treffen mit zukünftigen Projektpartnern zur Vorbereitung des Projekts.